URS APPERT

Reitlehrer aus Leidenschaft


  • Geboren bin ich am 26. Mai 1970 und aufgewachsen in Schwyz.
  • Tiere und vor allem Pferde begeisterten mich von klein auf, sportlich setzte ich jedoch auf den Langlauf und war Mitglied des Junioren-Nationalkaders.
  • Nach den Schulen absolvierte ich eine Lehre als Sattler im eidg. Zeughaus. Das Handwerk sowie die Materialien faszinierten mich.
  • In der Sattlerei von Peter August Spirig in Gossau vertiefte ich meine Kenntnisse rund um die Sattel-Herstellung. Das erlernte Wissen kommt mir noch heute zu Gute und erlaubt mir, meine Kunden bei allfälligen Sattel-Problemen kompetent zu beraten.
  • Die Rekruten-, Unteroffiziers- und Offiziersschule absolvierte ich beim Train.
  • Während meiner RS, im Alter von 20 Jahren, sass ich zum ersten Mal auf einem Pferd – und es hat mich gleich gepackt! Von da an ging es mit meiner reiterlichen Ausbildung intensiv vorwärts, sowohl im Stall von Bekannten als auch bei der Armee. Mein Eidgenoss wurde mein erstes eigenes Pferd.
  • Die Anstellung im Stall von Barbara von Grebel im Zürcher Oberland (als erster männlicher Mitarbeiter…) war als Zwischenlösung gedacht, die Einschreibe-Gebühr für eine Handelsschule bereits bezahlt. Von Anfang an durfte ich mithelfen, junge Pferde auszubilden, was mir so gut gefiel, dass ich mich für eine zweite Lehre als Bereiter im Stall von Grebel entschied.
  • Mit abgeschlossener Bereiterlehre wechselte ich für drei Jahre in den Stall des Pferdehändlers Ruedi Koch in Eggenwil, wo ich für den Beritt und die weitere Ausbildung der Handelspferde verantwortlich war und diese auch auf Concours vorstellte.
  • Der Stall Schneisigen, damals eine Aktiengesellschaft, war die nächsten 5 Jahre mein Arbeitgeber. Als Betriebsleiter war ich für die Reitschule und den Pensionsstall verantwortlich und erteilte Reitunterricht. Während dieser Zeit, absolvierte ich die Ausbildung zum eidg. dipl. Reitlehrer – es war der letzte Lehrgang beim legendären Paul Weier in Elgg.
  • Wechsel für ein knappes Jahr in den Sportstall von Hansueli Sprunger in Lausen, wo ich als Reitlehrer angestellt war, aber auch Beritt- und Handelspferde unter dem Sattel hatte und diese auf Turnieren vorstellte.
  • Vom Baselbiet zog es mich nach Schleswig-Holstein. Im Zucht- und Handelsstall des Hengsthalters Kai Gerken kümmerte ich mich um die Ausbildung der jungen Hengste. So machte z.B. der Holsteiner Zuchthengst Catoki (v. Cambridge), der später unter Philipp Weishaupt international erfolgreich war, seine ersten Sprünge unter mir. Ich stellte die Hengste aber auch an Körungen vor und entdeckte in Norddeutschland mein Interesse an der Pferdezucht.
  • Zurück in der Schweiz arbeitete ich für fünf Jahre als Betriebsleiter im Stall Birchler in Bilten und war u.a. für die Ausbildung der Jungpferde zuständig, die ich auch auf Turnieren vorstellte.
  • 2007 machte ich mich selbständig. Im Reitstall der Familie Freimüller in Humlikon im Zürcher Weinland war ich bis 2017 mit Jung-, Handels- und Berittpferden sowie für den Unterricht mit Reiterinnen und Reiter tätig. 
  • 2018 habe ich die tolle Pferdesportanlage der Familie Freimüller der Liebe wegen verlassen. Ich bin mit meinen Pferden in den schönen Thurgau gezogen und habe mich in Wängi TG niedergelassen. Susanne und ich haben unsere Cleopatra Heureka Z und die Berittpferde im Weierhof in Wängi Rosenthal stationiert.
  • 2020 Susanne und ich haben uns eine Wohnung gekauft und sind ab Juni an der Hungerbüelstrasse 17 in Frauenfeld zu finden.